Die eigene Zukunft positiv beeinflussen: Best possible Self

Zuversicht ist eine optimistische Haltung in Richtung Zukunft. Außerdem ist sie ein wesentlicher Bestandteil unseres Werteglücks und lässt uns im Hier und Jetzt wohler fühlen. Wer ein realistisches und positives Zukunftsbild hat, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Gewünschte auch tatsächlich eintritt.

Ich wünsch mir was…

Barbara Fredrickson erforscht seit Jahren, wie sich unsere Gefühle auf unser Wahrnehmen und Verhalten auswirken. Sie hat herausgefunden, dass wir in einer positiven Stimmung viel mehr Dinge um uns herum wahrnehmen, während negative Gefühle unsere Wahrnehmung einschränken.

Das liegt daran, dass wir in gefährlichen Situation fokussiert sein müssen, die Gefahr erkennen, uns nicht ablenken lassen, damit wir in schnellstmöglicher Zeit angemessen reagieren können: mit Flucht, Kampf oder Erstarren (flight, fight or freeze).

Das Problem ist nur, wenn wir aus diesem Modus nicht mehr herauskommen. Auch wenn wir uns nicht in Lebensgefahr befinden, können wir aufgrund einer negativen Grundstimmung viele Chancen um uns herum nicht mehr erkennen, weil wir unsere Wahrnehmung gewohnheitsmäßig eingeschränkt haben.
Während wir im Normalfall nichts dafür tun müssen, dass wir uns gestresst fühlen und negative Emotionen erleben, kann es passieren, dass wir es verlernt haben uns regelmäßig gut zu fühlen und zuversichtlich in die Zukunft zu schauen.

Wenn wir jedoch bewusst unsere Wahrnehmung erweitern, achtsam unsere Umgebung und Personen, die uns begegnen wahrnehmen – bieten sich uns automatisch mehr Möglichkeiten und wir können viel wahrscheinlicher die Chancen ergreifen, die sich uns bieten. Außerdem führt das regelmäßige Erleben von guten Gefühlen dazu, dass wir motivierter sind, eine positive Ausstrahlung haben und erfolgreicher sind.

Positive Emotionen können zu einer so genannten Aufwärtsspirale führen, die sich ganz von alleine fortsetzt!

spirale-0exif

Die Positive Psychologie bietet eine Übung, welche uns optimistischer macht und die Aufwärtsspirale in Schwung bringt:

Best Possible Self („Ich in der Zukunft“)
Nehmen Sie sich etwa eine halbe Stunde Zeit, um aufzuschreiben, wo Sie sich in einem Jahr sehen. Wählen Sie einen Lebensbereich aus, mit dem Sie sich beschäftigen möchten, z.B. Beruf, ein privates Projekt, Ihre Beziehung…
Überlegen Sie anschließend für diesen Bereich ganz konkret, wer Sie in einem Jahr sein möchten, woran Sie das merken, wie Sie sich fühlen, was Sie denken.
Sie können die Übung alle paar Wochen wiederholen und neue Ideen in Ihre Zukunftsvision einbauen. Führen Sie die Übung für Ihre verschiedenen Lebensbereichen getrennt aus. Lassen Sie mindestens eine Woche dazwischen verstreichen, um die positive Wirkung der Übung voll auskosten zu können.

Lassen Sie sich überraschen, wie Sie die Aufwärtsspirale in Ihrem Leben damit in Gang setzen.

Es kann nichts schiefgehen. Das einzige, was passieren kann, ist, daß die Dinge einen anderen Verlauf nehmen als geplant.

Stephan Sarek

Ihre,

Psychologe Innsbruck
Psychologin in Innsbruck

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.