What Went Well? Ein Erfolgstagebuch

Person auf dem Berg

Eine Facette des positiven Tagesrückblicks ist die folgende Übung:

Erinnern Sie sich jeden Abend (oder an einem beliebigen anderen Zeitpunkt, Hauptsache regelmäßig) an bis zu drei erfolgreiche Erlebnisse des vergangenen Tages:

Was lief heute gut?

Überlegen Sie sich dann in einem zweiten Schritt, was Sie dazu beigetragen haben. Ein zentraler Punkt der Übung ist das Einbeziehen Ihrer Stärken: Überlegen Sie, welche Stärken Sie eingesetzt haben und welche Energien dadurch frei geworden sind. Vielleicht hat außerdem die Unterstützung anderer Personen zum Erfolg beigetragen?

Welche Stärken, Personen, Begebenheiten haben dazu beigetragen, dass es gut gelaufen ist?

Erfolgserlebnisse müssen hierbei nichts Großes sein (wie z.B. der Abschluss eines Projekts), sondern können beliebige Erlebnisse sein, mit denen Sie zufrieden sind (vgl. Beispiel unten).

Allgemein hilfreich ist es, sich die Übung in Form eines Rituals zur Gewohnheit zu machen. Hierfür bietet sich zum Beispiel an, die Übung immer während des Zähneputzens zu machen. Oder Sie legen sich ein Erfolgstagebuch auf das Nachtkästchen, welches Sie dann täglich an das Ritual erinnert. Der Vorteil des Aufschreibens ist übrigens, dass Sie dann mit der Zeit eine Sammlung an Glücksrezepten gewinnen, auf die Sie dann bei Bedarf zurückgreifen können, wenn Sie einmal nicht so zufrieden mit sich sind. Schließlich sind das im Nachhinein alles Dinge, die bereits einmal (oder öfter) gut geklappt haben und damit zu Ihrem Wohlbefinden beigetragen haben. Dranbleiben lohnt sich! Wenn Sie sich die Gedanken als abendliches Glücksritual angewöhnen, werden Sie mit der Zeit automatisch über den Tag hinweg die Erfolgserlebnisse sammeln (wie kleine Glückssteine), die Sie am Abend dann sehr schnell wieder parat haben und somit kaum zusätzliche Zeit benötigen.

Ein Beispiel: Normalerweise kochen Sie immer ähnliche Gerichte, doch heute haben Sie einmal etwas Neues ausprobiert. Es hat zwar nicht ganz Ihren Geschmack getroffen, dennoch hatten Sie den Mut es zu testen. Vielleicht hat Sie jemand hierzu inspiriert?

Warum? Das regelmäßige Durchführen dieser Übung hat einige Vorteile: Positive Gefühle werden verstärkt, Erfolge werden sichtbar, der Selbstwert und das Kompetenzerleben werden gestärkt und Zuversicht wird aufgebaut. Außerdem kann die Übung Burnout sowie Depressionen vorbeugen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Herzlichst Ihre,

Psychologe Innsbruck
Psychologin in Innsbruck

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.