Das universelle Glücksrezept: Was uns glücklich macht

Das universelle Gluecksrezept

Die Wissenschaft beforscht seit vielen Jahren verschiedene Glücksfaktoren. Dabei haben sich einige Dinge herauskristallisiert, die ganz besonders bedeutsam sind.
Auch wenn das Glückserleben individuell ist, haben sich einige Kernzutaten finden lassen, aus welchen sich eine leckere Glücksmahlzeit zubereiten lässt:

Die Hauptzutaten

  1. Investieren Sie in Beziehungen: Einige gute und zuverlässige Freundschaften, die uns Halt bieten in schwierigen Lebenssituationen, sind der Hauptbestandteil des Rezepts. Eine stabile Liebesbeziehung versüßt den Geschmack noch um eine ganz besondere Note. Wenn dies nicht der Fall ist, intensivieren Sie den Glücksgeschmack noch weiter, indem Sie noch mehr in Ihre Freundschaften investieren.
  2. Nutzen Sie Ihre Stärken und Fähigkeiten: Fügen Sie dem Rezept einen Job oder Hobbys hinzu, in welchen Sie Ihre Fähigkeiten und Stärken einsetzen können und die Sie regelmäßig Flow erleben lassen.
  3. Ausreichend Geld: Genügend Geld um sich seine Grundbedürfnisse erfüllen zu können und sich ab und zu einige Extras (z.B. Urlaub) gönnen zu können, macht ebenfalls glücklich. Wichtig: Mehr Geld führt nicht zu mehr Glück!
  4. Achten Sie auf das Positive und seien Sie dankbar: Ein positiver Fokus, (mindestens drei) angenehme Erinnerungen im (positiven) Tagesrückblick und Dankbarkeit unterscheidet glückliche Menschen von weniger glücklichen Menschen.
  5. Investieren Sie in Ihre Gesundheit: Bewegen Sie sich täglich, schlafen Sie ausreichend, Essen Sie bewusst (und gesund) und Lachen Sie!

Fügen Sie der Mischung  mehr gute als unangenehme Gefühle (Verhältnis mind. 3:1), eine Prise Neugier, ein bis zwei konkrete Ziele sowie Ihre Lieblingsgewürze nach Belieben hinzu.

Und ganz wichtig: Nehmen Sie sich Zeit zu kochen!

Ihre,

Psychologe Innsbruck
Psychologin in Innsbruck

Das universelle Gluecksrezept

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.